Donnerstag, 24. Mai 2012

Veränderungen

Ich möchte heute über das Thema Veränderungen reden ,weil ich mir seit einiger Zeit ganz viele Gedanken darüber gemacht habe .Damit meine ich nicht nur die körperlichen Veränderungen ,die zum Älterwerden dazu gehören ,sondern auch die seelischen ,die ebenfalls zum Leben dazugehören ,jedoch immer Auswirkungen auf das Zusammenleben haben .Ich gehöre wahrscheinlich zu den wenigen Menschen ,die sich kein Stück verändert haben .Vielleicht ein bisschen ,aber nicht so groß ,dass ich oder die Mitmenschen das mitbekommen hatten .Am liebsten wäre ich noch ein ganz kleines Kind so wie früher ,um das Leben zu genießen ,um sich keine Sorgen um die Zukunft zu machen ,denn schließlich hat man noch alles vor sich .Leider ist das Leben nicht immer so wie man das möchte ,doch wir lernen aus unseren Fehlern und gerade diese Missgeschicke machen uns stärker .Ich wurde schon öfters von Menschen enttäuscht ,die entweder meinen Charakter oder mein Aussehen nicht akzeptieren wollten .Sie wollten aus mir jemanden "besseres" machen ,eine perfekte Person und gerade deshalb bin ich zu dem Menschen geworden ,der ich bin .Inzwischen lege ich keinen Wert darauf ,was fremde Menschen oder mich denken ,auch diese sogenannten "Freunde" nicht zu vergessen .Immer wenn etwas negatives über mich sagt ,denke ich einfach daran ,dass es noch Menschen gibt ,die alles über mich wissen und mich lieben so wie ich bin .Auch viele meiner alten Freunde haben sich verändert und nicht immer zur positiven Seite .Manche erkenne ich gar nicht mehr wieder und da frag ich mich ,ob sie schon immer so waren und bloß nie ihr wahres Gesicht gezeigt hatten . Da fange ich an die alten Zeiten zu vermissen und ihre alte Persönlichkeit ,aber das Leben geht ja trotzdem weiter und man muss akzeptieren ,dass Freunde kommen gehen .Es tut mir am Anfang ziemlich weh ,wenn diese "Freunde" einem aus dem Weg gehen und bei schweren Situation fliehen .Jedoch bin ich froh ,dass es passiert ist ,denn nur so kann man zwischen Feind und Freund unterscheiden .Manchmal war ich ihnen zu erwachsen und auf einmal zu kindisch .Naja ,was soll ich sagen ? Ich bleibe so wie ich bin ,auch wenn mein übetriebener Sarkasmus wahrscheinlich die halbe Welt nervt .Aber es ist mir egal ,es gibt ja noch die andere Hälfe .
Damit der Post nicht nur aus Text besteht ,habe ich ein uraltes Bild dazugefügt .Ah ich wünschte ,ich wäre wieder 2 ,hätte Korkenzieherlocken und blaue Augen .Inzwischen bin ich leider 16 und muss für meine Zukunft kämpfen .

Kommentare:

  1. Och goddi warst du süß!
    Und jetzt halt mega hübsch :OO

    AntwortenLöschen
  2. du bist toll, so wie du bist :-*

    AntwortenLöschen
  3. Soll ich die "just the Way you are" von Bruno Mars vorsingen? ;)
    Ich mag dich so wie du bist und ich liebe deinen Sarkasmus. Das hört sich so verdammt gruselig an. XD

    Aber du weißt, dass du nicht die einzige bist die sowas durchmacht und so zurückgeblieben ist. *höhö das musste mal sein* :D

    Das Video kommt sobald die Klausuren geschrieben sind. :D

    AntwortenLöschen